2022 | Tresor 31: Techno, Berlin und die große Freiheit | Berlin

Tresor 31 Ausstellung: Sandinstallation der Clubruine

Der legendäre Technoclub Tresor Berlin feiert mit „Tresor 31: Techno, Berlin und die große Freiheit“ seine 31 Jahre des Bestehens. Das achtwöchige Festival besteht aus Clubnächten und einer Ausstellung, die mit interaktivem Sound, Videokunst und Installationen die Geschichte des Tresors nachzeichnet.

Mit einer gut bestückten Reihe von Clubnächten, ergänzt von einer multimedialen Kunstausstellung, feiert der legendäre Technoclub Tresor Berlin mit „Tresor 31: Techno, Berlin und die große Freiheit“ im Sommer 2022 über zwei Monate seine 31 Jahre des Bestehens. Der interaktive und immersive Sound von usomo ist ein wesentlicher Teil der Ausstellung, in der über Kunstinstallationen und Archivobjekte, Filme und Fotografien die Entstehung des Clubs in seinem einzigartigen zeitgeschichtlichen Kontext und seine Entwicklung bis heute erzählt werden.

„Tresor 31“ im Kraftwerk Berlin mit usomo. Video: Gernot Wöltjen
Dreidimensionaler und interaktiver Sound

Die Ausstellung von „Tresor 31“ ist eine immersive Zeitreise. Über das kopfhörerbasierte Soundsystem usomo, das interaktiv mit den verschiedenen Exponaten und Filmen gesynct ist, entfaltet sich für jede Person die dreidimensionale Soundebene individuell nach Standpunkt und Bewegungsrichtung in räumlich realistischer Klangperspektive – als hörbare Virtual Reality. Alle Menschen im Raum sind wie in einer Clubsituation im selben Groove, aber jeder hat eine eigene Erfahrung. In einer akustischen Rekonstruktion des Tresor-Kellers und seiner Umgebung von der ursprünglichen Location Leipziger Straße durchläuft man den aus Sand nachgebauten Grundriss des Clubs und begegnet Protagonisten der Szene, die ihre Stories und Anekdoten zum Besten geben, während DJs die meterdicken Tresorwände zum Glühen bringen. Das hauseigene Radio Mars begleitet auf dem Weg durch die Dokumentation und Ausstellung.

Nostalgie im Mix mit Zukunft

Einen vergangenen Ort, der sich einst essenziell über das Eintauchen in Sound definierte, über immersive digitale Klangtechnologie wieder aufleben zu lassen, ist so folgerichtig wie aufregend, nostalgisch wie vorausschauend. Die Verbindung der Musik mit Kunst ist ebenfalls eine Würdigung der Wurzeln des Clubs: schon in seinen frühen Tagen an der ersten Location gab es Kunstausstellungen im Erdgeschoss zu sehen. In „Tresor 31“ wird Kunstwerken mit usomo eine interaktive Sounddimension hinzugefügt, die wie Techno selbst weit in die Zukunft reicht. 

Eine Videoinstallation in „Tresor 31“ mit usomo. Foto © FRAMED immersive projects

Website 31.tresorberlin.com

Auftraggeber Tresor Berlin

Räumliches Soundsystem usomo von FRAMED immersive projects, Berlin

usomo Tasks usomo Soundsystem, Soundproduktion, räumliches Soundkonzept

Zeitraum 8. Juli bis 28. August 2022

Fotos © FRAMED immersive projects


Presse

Rundfunk Berlin-Brandenburg
„Tresor“ stellt Schätze der Berliner Techno-Szene aus

Groove
Tresor 31: Atlantis am Potsdamer Platz

Resident Advisor
Tresor 31’s Adrenaline-Pumping Exhibition Educates as Much as It Provokes

Numéro
D’Arthur Jafa à Jeff Mills et Hito Steyerl, le festival du club mythique berlinois Tresor célèbre la techno et l’art