Studie zu usomo und Immersion

Inwiefern unterstützt ein raumbezogenes Audiokonzept das Immersionsempfinden und Präsenzerleben einer szenisch aufgebauten Fotografieausstellung?
Sounds of Silence im Museum für Kommunikation Bern © Digitale Massarbeit

Sounds of Silence

Was macht eine Ausstellung aus, in der es ausnahmsweise einmal nichts zu sehen, sondern nur zu hören gibt? Ein technisch ausgefeiltes Konzept lässt die Besucher in eine dreidimensionale Hörerlebnis-Welt eintauchen.
usomo Museum Kommunikation Bern Sounds of Silence

Die 3D Soundtechnologie usomo macht selbst Stille klanglich erfahrbar

Im Museum für Kommunikation Bern ist derzeit mit Sounds of Silence eine Ausstellung zum Thema Stille zu sehen – oder besser: zu hören. Eine Ausstellung hören? Stille hören? Ja, mit usomo!
usomo Humboldt-Box Laut Die Welt hören

Auf interaktiven Klangspuren des alten Orients

Das interaktive Audiosystem usomo ist der digitale Begleiter durch die musikhistorische Ausstellung "[laut] Die Welt hören" in der Humboldt-Box Berlin. Es wird gezeigt, wie Musik und andere Klänge über Kulturen und Epochen hinweg aufgezeichnet und geteilt, wie Melodien und Rhythmen weitergetragen werden und sich wandeln.
Interaktiv hören: Open your ears. usomo unique sonic moments

Interaktiv hören: Open your ears

The next big thing in Sound Design: usomo – unique sonic moments. usomo ist nicht nur interaktiv, sondern auch immersiv. Es reagiert interaktiv auf Bewegung im Raum und umgibt den Menschen immersiv, also dreidimensional von allen Seiten.